The Work of Byron Katie

„Wenn du die Liebe deines Lebens sehen willst – schau in den Spiegel!“

Byron Katie

Was ist The Work

The Work ist ein äußerst tiefgreifender, kraftvoller und dennoch sehr einfacher Prozess der Selbstuntersuchung der es ermöglicht, all jene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen, die Ärger, Trauer, Wut und Frustration auslösen. Erleben Sie, wie viel einfacher und klarer Ihr Leben und Ihre Beziehungen werden ohne die Last Ihrer ungeprüften Geschichten über sich selbst, andere, ihre Umwelt und das Leben. The Work besteht aus vier Fragen und einer oder mehreren Umkehrungen. Alle, die Bereitschaft und Offenheit mitbringen, können The Work machen.   

Wo können Sie The Work anwenden

The Work kann man auf alle belastenden Situationen im Leben anwenden, insbesondere um

  • in guter Beziehung mit dem Partner zu leben mit Kindern und trotz Kindern,
  • Kinder zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu erziehen,
  • liebevoll Grenzen setzen zu können,
  • die pubertären Phasen der Kinder konstruktiv zu bewältigen,
  • Liebe und Verständnis auch in einer langjährigen Partnerschaft aufrecht zu erhalten,
  • mit dem Älterwerden gelassener umzugehen,
  • Konflikte mit Eltern, Geschwistern, Chefs, Kollegen, Nachbarn, Ex-Partnern zu meistern,
  • mit materiellem Mangel (Geldsorgen, Arbeitslosigkeit) gelassener umzugehen,
  • Süchte und Co-Abhängigkeiten zu bewältigen,
  • Unzufriedenheit mit sich selbst und mit dem Leben zu überwinden.

Was bewirkt The Work?

  • The Work ist eine einfache und dabei äußerst effiziente Methode, mit der jeder Mensch stressige und sorgenvolle Gedanken – auch alleine und zu Hause – bearbeiten kann, um mehr innere Ruhe und Frieden zu finden.
  • Mit The Work stärken wir unsere Fähigkeiten, unsere Wünsche und Gedanken klar, effizient und liebevoll zu kommunizieren.
  • Sie gibt uns auch die Klarheit, Kritik als wirkliches Geschenk zu erkennen und bietet uns eine Hilfestellung, Glaubensmuster und Konzepte unserer Eltern und Großeltern nach Jahrzehnten endlich aufzulösen.
  • Regelmäßig angewendet fällt es uns mit The Work leichter, ein Leben im hier und jetzt zu führen und Druck, Stress, Sorgen und Angst erheblich zu reduzieren.

Wie macht man The Work 

Füllen Sie ein Arbeitsblatt „Beurteile deinen Nächsten“ aus. Schreiben Sie über eine Person, die Sie ärgert, frustiert oder der Sie noch nicht vollständig vergeben haben. Schreiben Sie (wenn Sie noch neu bei The Work sind) nicht über sich selbst. Bilden Sie kurze und einfache Sätze. Erlauben Sie sich dabei ruhig kleinlich und gemein zu sein. Zensieren Sie sich nicht und versuchen Sie nicht, weise oder spirituell zu sein. 

Nehmen Sie den ersten Gedanken auf Ihrem Arbeitsblatt, z. B. „Die Leute denken schlecht über mich, (wenn ich … tue)!“ Nun stellen Sie sich dazu die vier Fragen und kehren Sie den Ausgangssatz um.

Frage 1: Ist das wahr?
Gehen Sie nach Innen und finden Sie Ihre Antwort.

Frage 2: Können Sie mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
Werden Sie still und hören Sie nach Innen. Können Sie es wirklich wissen? Wo ist Ihr Beweis?

Frage 3: Wie reagieren Sie, wenn Sie diesen Gedanken glauben?
Wie leben Sie Ihr Leben mit diesem Gedanken? Wie behandeln Sie die Anderen, wenn Sie diesen Gedanken glauben? Nehmen Sie es wahr!

Frage 4: Wer wären Sie ohne diesen Gedanken?
Stellen Sie sich Ihr Leben vor. Wie würden Sie leben, wenn Sie diesen Gedanken nicht glauben könnten? Oder auch wie würden Sie sich selbst und andere behandeln ohne diesen Gedanken?  
Die Umkehrung

Nun kehren Sie den Ausgangssatz um und versuchen Sie, drei echte Beispiele aus Ihrem Leben zu finden, wie die Umkehrung genauso wahr oder sogar wahrer sein könnte als der Originalsatz. Auch wenn Sie vielleicht nur kleine Beispiele finden können: Wichtig ist, dass es echte Beispiele aus Ihrem Leben sind.

Aus „Die Leute denken schlecht über mich, (wenn ich … tue)!“ wird nun  

1. Umkehrung: Die Leute denken nicht schlecht über mich.
Wie könnte diese Umkehrung wahr sein? Haben sie es Ihnen gesagt? Oder haben sie Ihnen sogar gesagt, wo sie Gutes über Sie denken?  Finden Sie Ihre eigenen Beispiele.
Versuchen Sie auch die Umkehrung: Die Leute denken gut über mich.

2. Umkehrung: Ich denke schlecht über die Leute.
Und hier kehren wir vor unserer eigenen Haustür. Finden Sie Beispiele, wo Sie schlecht über andere gedacht haben.

3. Umkehrung: Ich denke schlecht über mich.  
Und auch hier kehren wir wieder vor unserer eigenen Haustür. Finden Sie Beispiele, wo Sie schlecht über sich selbst gedacht haben. Wo haben Sie sich klein gemacht oder Ihre eigene Leistung nicht wertgeschätzt?  

Die folgende Anleitung ist lediglich eine Einführung. Ausführlichere Informationen finden Sie in Katies Buch „Lieben was ist“ oder in einem frei verfügbaren Auszug daraus. 

Lesetipps:

Byron Katie hat mehrere Bücher veröffentlicht. Hier eine Auswahl:  

  • Lieben was ist: Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können (Buch und Hörbuch)
  • Ich brauche deine Liebe – stimmt das? Liebe finden, ohne danach zu suchen
  • Eintausend Namen für Freude: Leben in Harmonie mit dem Tao
  • Wer wäre ich ohne mein Drama? Konfliktlösung mit The Work
  • Ich liebe was ist: Freiheit finden in einer Welt des Leidens
  • Tiger – Tiger, ist es wahr?

Alle Bücher können Sie bequem bei Amazon bestellen.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten